stempelblatt

Schönes aus Papier


2 Kommentare

Schmuckbeton – selbst gemacht

Im Bauhaus meines Vertrauens habe ich letztens von der Firma Rayher eine tolle Idee gesehen und mich spontan dazu entschlossen, es auszuprobieren. Wovon ich rede? Schmuckbeton! Ich liebe Beton, es ist ein sehr sinnliches Material!

Habe mir dann ein paar Starter-Dinge wie Schmuckbeton, ein paar Formen, Schmuckelemente, Ketten und Verschlüsse zugelegt und schon konnte es losgehen! Am Abend habe ich die ersten 4 Formen mit der Betonmischung befüllt und mit Spannung auf den Morgen gewartet. Nochmal bis zum Abend gewartet, konnte es dann ans Schmücken gehen!

Mit einer speziellen Anlegemilch wird zuerst jener Bereich bepinselt, den man mit Deco-Metall-Folie überziehen möchte. Man kann sich Teile mit Klebeband abkleben oder sich ein Muster von der Silhouette ausschneiden lassen und dann das Negativ mit der Anlegemilch bestreichen.

Die Deco-Metall-Folie gibt es in Gold, Silber und Kupfer. Nach 10-15 Minuten wird die Folie vorsichtig mit einer Pinzette aufgelegt und mit einem sauberenn Borstenpinsel draufgetupft. Wieder lässt man das Ganze etwas trocknen. Dann kommt noch der Schutzlack drauf, damit das Schmuckteil schön glatt und wiederstandfähig wird.

Es gibt auch einen tollen weißen Lackstift, mit dem man tolle Muster aufzeichnen kann.

Ich bin ganz begeistert von diesen tollen Formen mit denen man unendlich viele unterschiedliche Ketten und Anhänger gestalten kann! Und eine nette Geschenksidee sind diese Schmuckstücke allemal!

Ganz viele liebe Grüße😉, euer Stempelblatt🌿

Advertisements